• Besonders um die typischen Begleiterscheinungen zu vermeiden:
  • Störungen in der Leistungserstellung durch allgemeine Unsicherheit
  • Beeinträchtigungen des Betriebsklimas
  • Steigerungen des Krankenstandes 
  • Belastung der Führungskräfte 
  • teuren, zeitraubenden Klagen 
  • Imageschaden des Unternehmens
  • Dies erfolgt umso mehr: 
  • wenn ein Abbau erstmalig in einem Unternehmen / einer Betriebseinheit durchgeführt wird und Erfahrungen fehlen 
  • wenn bereits negative Erfahrungen gemacht wurden 
  • wenn aufgrund komplexer Rahmenbedingungen offene Flanken für Klagen und streitige Verfahren geboten werden

The page was made with Mobirise template